Diese Seite drucken

home

                                          ALEX PANTER und seine Band
                                                              das NEUE ALBUM:

 

                                                                             CD 12,00

Bestellung: kontakt@pentinghausen.de
Für 18,00 gibt´s beide CDs, Some Time Now und Sunday Sessions Club (2013).   
Versand: plus 2,00 
 


                                                                                                                                 Pentinghausen, 31. Januar 2019

Hallo zusammen,
unser neues Album kommt unter die Leute!
Das Osnabrücker Label Timezone hat "Some Time Now" am 02. November in den Handel gebracht.
Der Vertrag beinhaltet den physischen Vertrieb der CD hierzulande, in Österreich und der Schweiz sowie digital weltweit.
Na denn!
Die Promo läuft jedenfalls.
Mal sehen, was geht in Sachen Radio und Print.

Helmut Brasse hat "Chuck Smiles" (Video s.u.) zum Oktoberausklang in seinem Programm "WDR2 Pop!" vorgestellt.
Vielen Dank an alle, die für das Stück gestimmt haben!!
Wir sind mit 42% Hörerzustimmung bei einer laut Helmut Brasse ausserordentlich starken Beteiligung knapp geschlagen worden.
Demnächst wird Peter Freiwerth "Some Time Now" in seiner Sendung "Moonshiner" auf Radio Okerwelle vorstellen.
Seine Favoriten des Albums sind "Something´s Really Wrong With My Baby", "Let It Rain", "All Over Again" und das Titelstück "Some Time Now".
Weitere Info zu dem Programm findet Ihr auf http://okerwelle.de/sendung/moonshiner/ .
"Moonshiner" ist ein großartiger Bob Dylan Song.
Ein sehr schönes Cover von Bob Forrest gibt´s auf dem Soundtrack "I´m Not There". 
Das passt!
Rosie Geisler hat auf ROCKBLOG.BLUESSPOT eine Rezension über "Some Time Now" veröffentlicht:
"Die Songs stellen sich vielfältig und abwechslungsreich dar, teils mit einem raubeinigen Pfiff versehen, manchmal launig, dann wieder gefühlvoll-balladesk oder auch schön schmissig. ..  Für die Einspielung im heimischen Wohnzimmer hat Herr Panter versierte Multiinstrumentalisten eingeladen, die die Rhthm & Blues,- Rock-, Soul-, Jazz und Folknummern zu einem kraftvollen Ganzen, gewürzt mit einer Prise romantischer Empfindsamkeit und jeder Menge Leidenschaft, zusammenführen. So gelingt ihm ein originärer, eigenwilliger Sound zwischen melodisch und griffig, auch wenn hierbei natürlich das Rad nicht unbedingt neu erfunden wird. ..  Und was ist nun mein persönlicher Favorit dieses Albums? Das ist für mich die folkige Ballade „All Over Again“, in der die Kölner Sängerin Astrid Foerst im Duett mit Alex zu hören ist und die ihrem Titel mehr als nur gerecht wird. .. Ja, hier wird Kraft aus der Gewissheit geschöpft, dass Vergangenes vergangen ist und die Zeit sowieso unaufhaltsam voranschreitet. Hierbei wird der wunderbar akzentuierte Gitarrenfolk ganz und gar von den beiden perfekt zueinander passenden Stimmen dominiert.
Sehr schön!"
Den kompletten Text gibt´s auf rockblogbluesspot.com .
Paul Kalkbrenner schreibt im BERGISCHEN BOTEN (1/2019):
"Singen ist nicht seine Kernkompetenz. Aber warum sollte es ihm anders gehen als Keith Richards? Alex Panter, Rinderzüchter ..., Whiskyliebhaber und unüberhörbarer Stones Fan setzt seinen Helden ein Denkmal in Rhythm & Blues. Voller unprätentiöser Spielfreude jammt er mit seinen Düsseldorfer und Bonner Kumpels im heimischen Wohnzimmerstudio. "Let It Rain" ist eine wunderbar einfühlsame Ballade, in der Panter seinen Sprechgesang zu akustischer Gitarre von der Kölner Sängerin Astrid Foerst veredeln läßt. "Independence.." fließt genauso laid back dahin, wie eine entspannte Cabriofahrt durchs Bergische. Rockiger kann er auch, wie in "Broken Dreams", in denen sich Cajun-Tunes breitmachen. Insgesamt gut gemacht, da werde ich öfter reinhören." 

Wer in "Some Time Now" mal reinhören möchte, kann das gerne und auch einfach über diesen Link tun: https://TimezoneRecords.lnk.to/SomeTimeNow .
Ihr könnt Euch auch die Videos auf dieser Seite ansehen oder kurz bei Timezone vorbeischauen, wo Daniel Oldemeier das Album auf dem "Roten Sofa" würdig präsentiert.
Mehr Info und schöne Bilder gibt´s weiter unten.

Vielen Dank an alle, die in Manni´s Rästtorang in Köln und auf der Release Party für "Some Time Now" in der Gaststätte Jäger in Hülsenbusch für zwei sehr stimmungsvolle Abende gesorgt haben!
Ein besonderes Dankeschön geht wie immer an die äußerst zuvorkommenden Gastgeber dort, Daniel (Manni´s) und die Genossen und Genossinnen um Andreas und Svenson!!
Sehr schön war auch der romantisch vorweihnachtliche Abend auf dem Christmas-SPECIAL hier in Pentinghausen!

Am Freitag, dem 01.02.19, treten wir im flözK in Werne auf.
Und am Donnerstag, dem 21.03.19, werden wir im Meister Sieben in Gummersbach den Frühling einläuten!
Die Details und weitere Live-Termine folgen in Kürze.

Euch allen nur das Allerbeste für 2019!! 


All-Over-Again-050718

Video ID: 2EUpdymvnww

Video Description: Alex Panter and Band - All Over Again - 05.07.18




Some-Time-Now-100718

Video ID: i2fOXjPm7bo

Video Description: Alex Panter and Band - Some Time Now - 10.07.18




Chuck-Smiles-010518

Video ID: DBCIX5VY444

Video Description: Alex Panter and Band - Chuck Smiles - 01.05.18





LIVE 2019:


ALEX PANTER und seine BAND  
Fabio Nettekoven: Lead- und Rhythmusgitarre
Astrid Foerst: Backing Vocals
Steve Crawford: Schlagzeug, akustische Gitarre
Pete Coutts: Bass, Mandoline


Freitag, 01.02..19, flözK, Werne, 20.30 Uhr 
Donnerstag, 21.03.19, Meister Sieben, Gummersbach, 20.30 Uhr

Weitere Termine folgen.
Samstag, 08.12.18







1. poor mans´s copyright
2. much water, no time
3. chuck smiles
4. independence, low budget and me
5. something´s really wrong with my baby
6. a brighter day
7. personal back-up
8. let it rain
9. broken dreams
10. some time now
11. all over again

alex panter - vocals

salossi - lead guitars, harp, violin, viola, bass, organ, backing vocals
pete coutts - bass, rhythm guitars, lead guitars, organ, mandolin, banjo, backing vocals
steve crawford - drums, percussions, rhythm guitar, backing vocals
astrid foerst - backing vocals

guest musicians:
pascal reinhardt - trumpet
sebastian zink - trombone
petra wagener - backing vocals

all songs written by alex panter
arrangements by alex panter and his band
horn arrangements by pete coutts
recorded by salossi at sunday sessions club, pentinghausen, in nov. 2017 and jan. 2018
mixed and mastered by salossi and marius ley
produced by alex panter and his band












Nächste Seite: alex panter